Jahrgänge

„Der Mensch und das Tier“

Am 25. September hat unsere Klasse 5.2 das Projekt „Der Mensch und das Tier“ im Schloss Biesdorf begonnen.

Gemeinsam mit dem Künstler Thomas Bratzke unternahmen wir an unserem ersten Projekttag eine künstlerische Reise in die Tierwelt.

Diese hat mit einer Besichtigung der Räumlichkeiten begonnen. Einer war besonders schön. Die Wände zeigten Zeichnungen über die Geschichte des Schlosses. Eine Geschichte, die über hundert Jahre geht. Könnt ihr euch das vorstellen?

Als wir wieder in unserer Künstlerwerkstatt waren, ging es mit Videos über die Kunst der erweiterten Realität weiter. Es war sehr lustig, zu erfahren, wie so etwas funktioniert. Ein Pinsel, der mit Sensoren ausgestattet ist, nimmt dabei eine Farbstruktur auf. Somit erscheinen nach der Übertragung plötzlich räumliche Bilder, die man in der Realität gar nicht sehen kann.

Das war der Anfang unserer großen künstlerischen Reise.

Evelyn, Klasse 5.2

„Der Mensch und das Tier“2019-09-30T14:28:45+02:00

Ein Tag im Futurium

Am 12. September besuchte die Klasse 7.2 das Zukunftsmuseum Futurium. Als erstes haben wir eine grobe Einführung über das Museum erhalten.
Nun fing unser interessanter Workshop „Motion tracking with sounddesign“ an und wir begannen mit einem kleinen Gruppenspiel als Einführung zum Programmieren.
Als nächstes arbeiteten wir mit dem kleinen, aber witzigem Programmierspiel Scratch. Scratch ist eine freie App, mit der man Geschichten, Spiele und Animationen kreieren kann. In einer kurzen Pause aßen und tranken wir und konnten uns das Museum genauer anschauen. Danach beendeten wir unser aktuelles Projekt und fingen ein neues anspruchsvolleres an. Alle Gruppen arbeiteten zielorientiert und präsentierten ihre Ergebnisse. Wir alle konnten auf das Erreichte stolz sein.
Unser Tag im Futurium war eine großartige und kreative Erfahrung.
Vielen Dank an Frau Thiele und Herrn Wendt für die Begleitung.

Nero Gantenbrink, 7.2

Ein Tag im Futurium2019-09-22T20:52:21+02:00

Methodentraining der Klasse 5.2

Am 9. und 10. September hatte unsere Klasse ein Projekt zu Methoden- und Kommunikationstraining und Teamentwicklung.
In kleinen Gruppen machten wir uns Gedanken über Lernmethoden und erarbeiteten Tipps zum besseren Lernen.
Sehr interessant fanden wir den Lerntypentest. Jeder aus unserer Klasse kennt jetzt sein Grundlerntyp und welche Bedingungen und Lernmethoden ihm besonders gut beim Lernen helfen.
Weitere wichtige Arbeitstechniken, die unsere Klasse lernte, sind das Markieren und Strukturieren von Texten nach der Drei-Stufen-Methode und das raschLesen.

Danke, liebe Frau Köhler und liebe Frau Patzak, für zwei schöne und lehrreiche Trainingstage.
Wir hatten alle viel Spaß dabei!

Evelyn, Klasse 5.2

Methodentraining der Klasse 5.22019-09-23T08:04:07+02:00

Kursfahrt nach Edinburgh

„Unicorns are real“ - dieser Spruch kam uns auf einem Billboard am Flughafen in Edinburgh entgegen. Unsere Kursfahrt vom 26.-31.08.2019 in die schöne Altstadt Edinburghs und durch die mysteriösen und atemberaubenden Highlands stellte sich letztendlich als ein stürmisches Abenteuer heraus. Denn wir - eine Gruppe aus 23 Schülerinnen und Schülern des 12. Jahrgangs gemeinsam mit Frau Köhler, Frau Patzak und Herrn Deschler - waren ständig von Wind, Regen und dem Geruch von Scotch Whisky in der Luft umgeben. 

Kursfahrt nach Edinburgh2019-09-18T15:56:06+02:00

Kennenlernfahrt der Klasse 5.2

Vom 11. bis zum 13. September verbrachte unsere Klasse 5.2 ein paar herrliche Tage mitten im Wald auf der Kennenlernfahrt am Hölzerner See.

Dort wartete auf uns ein spannendes Programm, welches viele Spiele beinhaltete. Dadurch lernten wir im Team zu arbeiten und schlossen neue Freundschaften.
Bei einer Schnitzeljagd mussten wir in kleinen Gruppen einen Code herausfinden, um unsere Belohnung zu erhalten. Außerdem bauten wir zusammen mehrere Flöße, mit denen wir anschließend über den See fuhren. Das war  für uns alle ein unvergessliches Erlebnis! Der krönende Abschluss war ein Discoabend. Alle tanzten ausgelassen und hatten riesig Spaß.

Wir waren uns alle einig, dass wir eine tolle Kennenlernfahrt und viel Spaß miteinander hatten! In der Zeit haben wir uns viel besser und näher kennengelernt und über unsere Freunde noch viel Neues erfahren.
Danke, liebe Frau Patzak und liebe Frau Köhler, für die schöne Kennenlernfahrt.

Wir sind schon gespannt auf unsere nächste Reise.

Evelyn, Klasse 5.2

Kennenlernfahrt der Klasse 5.22019-09-17T15:32:03+02:00

Neu am ONG

Ein buntes Treiben beobachtete ich auf dem Schulhof des Otto-Nagel-Gymnasiums. Endlich war es soweit: mein erster Tag an der neuen Schule begann. Viel Neues erwartete mich. Aufgeregt ging ich in meinen Klassenraum und lernte meine neuen Mitschüler kennen. Wir wurden herzlich von unseren Klassenleitern empfangen. Mit ihnen lernten wir das Schulgebäude kennen und mich beeindruckte die technische Ausstattung. Begeistert war ich vor allem vom „Treppenhaus“.

Wir, die neuen Schüler, wurden mit einem Einschulungsprogramm in der Aula willkommen geheißen. Hier erkannte ich schnell, dass man sich in den verschiedenen IGs vielseitig entfalten kann. Auch soziales Engagement wird am ONG groß geschrieben. Ich habe mich gleich sehr wohl gefühlt. Mein erster Schultag war großartig. Ich freute mich schon auf den Unterricht mit meinen neuen Lehrern.

Mit einigen Klassenkameradinnen habe ich mich auf Anhieb gut verstanden und habe bis jetzt schon viele neue Freundschaften geschlossen.

Nele Thorbeck, 7.4

Neu am ONG2019-09-10T08:53:04+02:00

Auf dem Weg zum Traumberuf – Bewerbungstraining Klasse 9

Seit Beginn des neuen Schuljahres beschäftigen sich die neunten Klassen mit Lebensläufen, Anschreiben und Bewerbungsgesprächen im Deutschunterricht. Wie schon in den Jahren zuvor erhielten wir kompetente Unterstützung vom Profi.

Auf dem Weg zum Traumberuf – Bewerbungstraining Klasse 92019-08-16T11:34:12+02:00

Basteln mit der unsichtbaren Hand – Experimente im Wirtschaftsunterricht

Der Q3-Grundkurs Wirtschaft hat sich an einem Experiment zur Bestätigung der Thesen des Wirtschaftswissenschaftler Adam Smith versucht.

Basteln mit der unsichtbaren Hand – Experimente im Wirtschaftsunterricht2019-08-16T11:43:45+02:00