Stephan Tietz

Wahlpflichtunterricht in Klasse 9

Neben dem normalen Fachunterricht im Klassenverband muss jeder Schüler auch in Klasse 9 Wahlpflichtkurse besuchen. Schüler der 8.1 und 8.2 können zwei Kurse wählen (aus jeder Schiene einen). Sie müssen aber nur einen Kurs belegen. Schüler der 8.3 und 8.4 müssen aus jeder Schiene einen Kurs wählen.

Die Kurse werden innerhalb des Jahrgangs klassenübergreifend eingerichtet und sind von allen Schülern verpflichtend zu besuchen. Dabei erfolgt eine Kurswahl durch die Schüler im Rahmen der schulischen Vorgaben.

In den WPU-Kursen wird in jedem Halbjahr eine Klassenarbeit (in der 3. Fremdsprache zwei) geschrieben. Die Zeugnisnoten der WPU-Kurse sind versetzungsrelevant.

Folgende Kurse sind wählbar:

1. Schiene

Vive le français. Warum sollte man unbedingt französisch lernen? Französisch macht Spaß! Französisch ist die Sprache unserer Nachbarn. Es gibt enge wirtschaftliche und politische Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Es gibt das OFAJ/ Deutsch-französische Jugendwerk, das Austauschprogramme finanziell unterstützt. Unser Kanadaaustausch mit Montréal/Québec in der 10. Klasse.

Inhalte des Kurses: Im zweiten Lernjahr geht es um folgende Themen: (1) Reise ins Elsaß

-Belgien und der Comic, (2) Québec-die französischsprachige Provinz Kanadas, (3) du kannst eine Bewerbung für ein Praktikum verfassen und ein Bewerbungsgespräch führen

Wir singen, arbeiten mit Gedichten, spielen kleine Szenen, arbeiten mit dem Mac und lernen die Vorzüge der französischen Küche kennen.

Ich kam, sah und siegte. Dies waren Cesars einzige Worte über den Verlauf seiner Schlacht. Latein war die Weltsprache von 200 v.Chr. – 500 n.Chr. und begleitet uns auch heute noch. Aber wofür brauchen wir diese Sprache?

Latein bildet die Grundlage für das Studium bedeutender Wissenschaften, zum Beispiel: Medizin, Jura, klassische Archäologie, Latinistik/Gräzistik, Theologie. Germanistik, Philosophie, Geschichte, Musikwissenschaft, Anglistik, Kulturwissenschaft und Pharmazie. Am Otto-Nagel-Gymnasium wird Latein als 3. Fremdsprache ab Klasse 8 angeboten. Ziel ist die Erlangung des Latinums ohne Prüfung.

Der Lateinunterricht vermittelt unter anderem Kenntnisse über Kunst, Architektur, Staat, Philosophie, Recht und das Alltagsleben der Römer. Man lernt auch Sprichwörter, die man im späteren Leben in verschiedenen Situationen passend in eigene Texte einfügen kann.

Latein ist die Grundlage für andere romanische Sprachen wie Französisch, Spanisch, Italienisch, Portugiesisch und auch Englisch. Wenn das Latinum im Studium nicht gebraucht wird, so war die Teilnahme am Lateinunterricht dennoch nicht umsonst. Warum nicht? Die alte Sprache mit ihren klaren Formeln und Regeln schult darin, genau und gründlich zu arbeiten. Sie schärft die sprachliche Ausdrucksfähigkeit, die von heutigen Arbeitgebern geschätzt wird.

Latein erleichtert das Erlernen weiterer Fremdsprachen.

Verschwörungen, geheime Botschaften, mystische Zahlenkombinationen? Das Verschlüsseln von Daten war bereits zu Cäsars Zeiten eine wichtige Kriegstaktik und auch heute ist die Verschlüsselung von Daten eines der wichtigsten Themen im digitalen Alltag. Denn wer möchte schon, dass jeder auf den Instagram-Account Zugriff hat? Kryptologie ist die Wissenschaft vom Geheimhalten von Geheimnissen. Im Wahlpflichtunterricht der Klasse 9 widmen wir uns verschiedenen historischen Verschlüsselungsprinzipien und schauen in die Geschichte der Spionage. Neben den Tricks und Kniffen der Agenten begeben wir uns in das Themengebiet Logik, dass in vielen Studienfächern wie Mathematik, Philosophie und Germanistik zu den Grundlagen gehört. Mit ein bisschen akademischer Luft um die Nase tauchen wie ein in die Schreibweisen der Logik und Mengenlehre. Als Übersetzer vom Deutschen ins Mathematische und umgekehrt übertragen wir diese Fähigkeiten auch auf die Geometrie. In WPU 9 wird die Geometrie nicht vernachlässigt, aber dieses Mal interessieren wir uns für ihre Beweise. Kommt zu WPU Mathe und ihr lernt vielleicht schon etwas für euer Studium.   

Der WPU richtet sich an SuS mit ausgeprägtem Interesse am Sport.

Der Unterricht  berücksichtigt alle Kompetenzbereiche die auch den Pflichtunterricht bestimmen. Ausgewählte Themen und Inhalte des Pflichtunterrichts können vertieft oder ergänzt sowie im Pflichtunterricht nicht behandelte Bewegungsfelder erschlossen werden. Themen sind u.a. Badminton, Parkour, Fitness, Akrobatik, Ballspiele

2. Schiene