Wie bereiten wir Lernende optimal auf die Möglichkeiten der digitalen Welt vor? Was brauchen Schüler- und Lehrerschaft, um sich gemeinsam den Herausforderungen der digitalen Lebenswelt zu stellen?

Gemeinsam mit 17 weiteren Schulen in Berlin stellt sich das Otto-Nagel-Gymnasium im Rahmen eines Schulversuchs diesen Fragen. Der Schulversuch wird begleitet vom Berliner Senat, dem learninglab Köln und der Humboldt-Universität. Er erstreckt sich über drei Jahre, über die Schuljahre 21/22 bis 24/25.

Als Schule wollen wir uns mit folgenden Schwerpunkten auseinandersetzen:

  1. der Kollaboration zwischen den Lernenden und Lehrenden auch über die eigene Schule hinaus,
  2. dem individualisierten Lernen,
  3. dem Entdecken von neuen Orts- und Zeitstrukturen und
  4. den Möglichkeiten neuer Lernerfolgskontrollen unter dem Einsatz digitaler Medien.

Um mit der Digitalisierung der Welt Schritt halten zu können, müssen Lehr- und Lernmethoden an die Bedarfe der Menschen und der Gesellschaft angepasst werden. Schule muss sich den neuen Herausforderungen der Zeit stellen. Dabei gilt es, alle Schulbeteiligten einzubeziehen. Das Schüler-Eltern-Lehrer-Forum (SELF) Digitaler Alltag – Schule neu denken bietet Raum, um gemeinsam in den Austausch zu kommen. Alle Schulbeteiligten sind herzlich eingeladen, sich einzubringen.

Schulleitung

Aktuelles aus dem Digitalen Alltag:

Lange Nacht am ONG – Hacker’s Night

08.04.2022|Kommentare deaktiviert für Lange Nacht am ONG – Hacker’s Night

Viele Schülerinnen und Schüler verbrachten Anfang April die Nacht am ONG. Bei der Hackers Night wurde viel programmiert, ausprobiert und Pizza gegessen. Die Schülerinnen und Schüler hatten viel Spaß und es sind tolle Projekte entstanden.