Das ONG bietet den Schülern des 11. und 12. Jahrgangs die Möglichkeit, an Zusatzkursen teilzunehmen.

Was sind eigentlich Zusatzkurse, kurz: „Z-Kurse“?

Ein Zusatzkurs kann anstelle eines anderen Kurses oder neben den jeweiligen Pflichtkursen zusätzlich gewählt werden. In den Zusatzkursen kannst du deine erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse des jeweiligen Grund- oder Leistungskurses vertiefen und erweitern. Anders als bei den bestehenden Pflichtkursen, liegt der Schwerpunkt bei den Zusatzkursen in der Gestaltung eines eigenen, komplexen Produktes, wie z.B. dem Kreieren und Gestalten eines Schülermagazins oder einer Homepage.

Warum ist es sinnvoll, einen solchen Z-Kurs zu wählen?

Zusatzkurse sind eine gute Option, um die geforderte Anzahl von Kursen zu vervollständigen. Solch ein Kurs kann vollständig mit ins Abitur eingebracht werden und ist gleichwertig mit den anderen Grundkursen. Außerdem besteht für jeden die Möglichkeit, seine Kurse nach individuellen Interessen zu wählen und vorhandene Kompetenzen zu zeigen.

Euch werden folgende Zusatzkurse angeboten:

 

Im Kunst-Zusatzkurs Webdesign erlernst du wesentliche Fähigkeiten in den Bereichen Mediengestaltung und Webdesign.
Der Schwerpunkt liegt hierbei hauptsächlich bei der digitalen Bildbearbeitung mithilfe der Programme Gimp, Photoshop oder iPhoto, sowie der Anfertigung von Illustrationen.
Das Wissen im Umgang mit digitalen Medien wird erweitert, welches beispielsweise angewandt wird, um um einen Beitrag für die sozialen Plattformen unserer Schule zu entwerfen oder Arbeiten an unserer Website vorzunehmen.
Der Zusatzkurs-Kunst ist also eine gute Möglichkeit für die Schüler, die sich aktiv an der öffentlichen Darstellung unserer Schule beteiligen wollen.
Das Beste am Zusatzkurs-Webdesign? Es gibt keine langweiligen Klausuren!
Stattdessen haben wir Ersatzleistungen, die aus einem tollen Projekt bestehen. Da ist man gleich viel motivierter bei der Sache!

 

Ihr habt es satt, ständig nur die Noten-Theorie zu behandeln?

Im Musik-Zusatzkurs Ensemble wollen wir genau das vermeiden. Hier wird Musik gemacht und genossen!
In unserer Kompositionswerkstatt geht es um das Schreiben von eigenen Songs mit Hilfe der Software „musescore“. Wir üben den Umgang mit dem Programm und den verschiedenen Klängen der Instrumente, um selbst kreativ zu werden.
Diese werden beispielsweise als Begleitung des Chores beim Weihnachtskonzert eingesetzt. Das macht doch gleich stolz!

 

Wer wollte nicht schon immer mal zum Mond oder Saturn fliegen und die unendlichen Weiten des Universums erforschen?
Im Physik-Zusatzkurs Astronomie ist das möglich! Naja, im übertragenden Sinne.

Wir beschäftigen uns mit dem Sonnensystem und seinen Planeten, aber da die Sonne natürlich nicht der einzige Stern ist, gucken wir uns auch andere Sterne und Galaxien unseres Weltalls an.
Dabei beantworten wir Fragen wie: „Wie hat sich das Sonnensystem entwickelt?“, „Wie kam es zur Enstehung des Weltalls?“, „Wie ist ein Stern aufgebaut?“, „Was hat es mit Planetenbewegungen und scheinbaren Sternbewegungen auf sich?“ usw..

Ihr möchtet also in die Fußstapfen von Stephen Hawking und Co. treten? Dann seid ihr hier willkommen!