„Wenn du alles gibst, kannst du dir nichts vorwerfen“

– Dirk Nowitzki

Spaß an der täglichen Bewegung vermitteln und den inneren Schweinhund zu überwinden – das sind die Hauptziele des Sportunterrichts am Otto-Nagel-Gymnasium.

Neben dem regulären Sportunterricht in den Klassen 5 bis 10 gibt es am Otto-Nagel-Gymnasium diverse Interessengemeinschaften. Die Angebote variieren in jedem Schuljahr und gehen von Tennis über Körpererfahrungen bis hin zu Allgemeinem Sport.

Die Teilnahme an berlinweiten Wettkämpfen in zahlreichen Sportarten sind regelmäßig Highlights im sportlichen Kalender des ONG. In den letzten Jahren konnten beachtliche Ergebnisse im Basketball Vattenfall-Cup erzielt werden, bei den Staffeltagen und im Fußball wurden mehrere Bezirksmeistertitel errungen. Die Teilnahme am Drumbo Cup der 5. und 6. Klassen ist mittlerweile Tradition.

Die Anmeldung zu aktuellen Wettkämpfen findest du hier.

Eine weitere Tradition am Otto-Nagel-Gymnasium stellen die Sportfahrten in der Kursphase dar. So findet im Winter ein Skifahrt im Allgäu und im Sommer ein Surffahrt an der Ostsee statt. Diese Fahrten können auch als Kurse in die Kursphase eingebracht werden.

Darüber hinaus besteht für interessierte sportliche Schüler die Möglichkeit Sport als viertes und fünftes Prüfungsfach im Abitur zu wählen und die praktischen Erfahrungen mit theoretischem Hintergrundwissen im Sporttheoriekurs zu ergänzen.

In jedem Jahr finden zwei Sportfeste statt. Vor den Herbstferien messen sich alle Schüler der Sekundarstufe I bei den Bundesjugendspielen im Leichtathletik. Kurz vor den Sommerferien suchen wir die sportlichste Klasse beim Spielesportfest.

Th. Bauer

Fachleiter Sport

 

Einverständniserklärung für den Weg zum Sportunterricht:

Hier finden Sie die Hinweise für den Weg zur Turnhalle.

Weg zum Sportunterricht

  • Mit der folgenden Auswahl willige ich ein, dass mein Kind ab sofort den Weg zwischen dem Schulgelände und dem ONG zugeteilten Sportanlagen (Eugen-Roth-Weg, Sportplatz Grabensprung, Tennisplatz Lappiner Straße) selbstständig zurücklegen darf. Dies gilt unter folgenden Bedingungen:

    1. Die Klasse wird durch den/die Sportlehrer/in über das Verhalten auf öffentlichen Wegen und konkrete Gefahrenstellen belehrt.
    2. Die Klasse wird mindestens die ersten zwei Unterrichtsstunden im Schuljahr auf dem Weg begleitet.
    3. Die Entscheidung, ab wann die Klasse den Weg selbstständig zurücklegt, trifft der/die Sportlehrer/in gemeinsam in Absprache mit der Klassenleitung. Die Eltern werden im Vorfeld schriftlich informiert.
    4. Die Schüler gehen mindestens in 3er-Gruppen, kein Schüler geht allein.
    5. Die Entscheidung kann jederzeit durch die Klassenleitung, die Fachlehrer oder 
die Eltern zurückgenommen werden. 


    In den Randstunden kann die Sportanlage Treffpunkt bzw. Entlassungsort sein. Der versicherungsrechtliche Status durch das Land Berlin ändert sich dadurch nicht.

Aktuelles aus dem Fachbereich Sport:

Downloads

Rahmenlehrplan Sport
Rahmenlehrplan Sport
Rahmenlehrplan_Sport.pdf
196.6 KiB
798 Downloads
Details...
Rahmenlehrplan Sport Sek II
340.8 KiB
565 Downloads
Details...