Friedenstaube

Startseite/Friedenstaube

IG Friedenstaube ist in der startsocial-Bundesauswahl 2021/22

Unsere IG Friedenstaube ist in der startsocial-Bundesauswahl 2021/22. Bei der Bundespreisverleihung wurden wir in der Repräsentanz der Deutschen Bank in Berlin empfangen und als eine der 25 herausragendsten Initiativen des Wettbewerbs geehrt.

IG Friedenstaube ist in der startsocial-Bundesauswahl 2021/222022-09-27T18:00:53+02:00

Grüner leben in der Großstadt – doch wie?

Fridays4Future und andere Aktionen machen immer wieder auf den Klimawandel und dessen Folgen aufmerksam. Doch welche Möglichkeiten haben wir in einer Großstadt wie Berlin, um nachhaltiger zu leben? Dieser Frage sind wir mit dem 8. Jahrgang in vier verschiedenen Schwerpunkten bei unserem Projekt „ONGreen – Grüner leben in der Großstadt“ nachgegangen.

Grüner leben in der Großstadt – doch wie?2022-06-28T11:02:20+02:00

Wie handhaben wir eigentlich die Care Work bei uns zu Hause?

Kein Land der Welt hat die Gleichberechtigung zwischen Männern und Frauen erreicht. Nach wie vor erfahren alle Geschlechter geschlechtsspezifische Diskriminierung im Berufs- aber auch Privatleben. Wir – als IG Friedenstaube – wollen ein Bewusstsein für die Ungerechtigkeiten schaffen, die viele Frauen und Männer täglich erleben. Dafür haben wir am mit dem 9. Jahrgang „Gender Equality im eigenem Haushalt“ thematisiert. 

Wie handhaben wir eigentlich die Care Work bei uns zu Hause?2022-06-23T15:04:14+02:00

„Man kann nicht nicht kommunizieren!“ – Paul Watzlawick

Für uns – als IG Friedenstaube – ist die Kommunikation mit Menschen, vor allem mit Schülerinnen und Schülern, durch unsere Projekte wesentlich. Mit der externen Expertin Juliane Hoffmann haben wir deshalb über Prävention von Kommunikationsstörungen geredet.

„Man kann nicht nicht kommunizieren!“ – Paul Watzlawick2022-06-21T09:58:44+02:00

Hate Speech, Revenge Porn und Deep Fakes – Gewalt im Netz äußert sich in viele Formen

Heutzutage gehören die sozialen Medien zum Alltag von Jugendlichen. Ob WhatsApp, TikTok, Instagram oder Snapchat – online am Leben anderer teilzunehmen und die eigenen Aktivitäten zu veröffentlichen ist nahezu selbstverständlich. Dabei erfahren immer mehr junge Menschen verschiedene Arten von Gewalt im Netz.

Es ist wichtig, ein Gefühl dafür zu entwickeln, welche Ausprägungen digitale Gewalt annehmen kann. In unserem Friedenstaube Präventionsprojekt „Stoppt Gewalt im Netz!“ legen wir den Fokus auf zwei wesentliche Aspekte: 1.) „Wie schütze ich mich vor Gewalt im Netz?“; 2.) „Wie werde ich keine Täterin bzw. kein Täter?“.

In der anhaltenden Corona Pandemie hat sich das Leben vieler noch stärker in die Onlinewelt verlagert. Gewaltprävention im Netz ist somit relevanter denn je. Gemeinsam mit dem 8. Jahrgang klären wir, was im Netz erlaubt ist und ab wann eine Straftat vorliegt.

Noch immer hält sich der Glaube, dass das Netz ein anonymer und somit straffreier Raum ist. Das stimmt nicht! Insbesondere das Teilen von Inhalten (z.B.: Zitaten, Bildern, Videos, etc.) erfordert zwingend Konsens – die gegenseitige Einverständnis aller beteiligten Parteien (z.B.: Absender, Empfänger, Autor, etc.).

Gemeinsam entwickeln die SuS Leitfäden für den gewaltfreien Umgang im Netz. Mithilfe der verchristlichten Regeln und Normen soll der respektvolle Umgang im Netz gesichert werden.

Wir bedanken uns bei dem 8. Jahrgang für die großartige Mitarbeit und zwei spannende Projekttage in Präsenz!

HINWEIS: Falls du von Gewalt im Netz betroffen bist, kannst du dir jeder Zeit bei folgenden Hilfestellen kostenlos Hilfe holen:

  • HateAid (Beratungsstelle für Betroffene von digitaler Gewalt) – 030 / 252 088 38
  • Dickstinction (Anzeige von Dickpics)
  • JUUUPORT (Beratung bei Problemen im Internet)
  • jugendschutz.net (Meldung von Verstößen im Internet)
  • „Stärker als Gewalt“ (Initiative des BMFSFJ)
  • Polizei (Erstattung einer Strafanzeige)
  • Weißer Ring (Opferhilfe und Beratung) […]
Hate Speech, Revenge Porn und Deep Fakes – Gewalt im Netz äußert sich in viele Formen2022-02-23T12:31:47+01:00

Ein Leben ohne Strom – undenkbar

Wir nutzen elektrischen Strom unentwegt, ohne darüber nachzudenken. Strom kommt für uns aus der Steckdose und ist immer verfügbar. Aber wie nachhaltig und effizient ist unser Stromnetz? Dieser Fragen durften wir – die IG Friedenstaube – uns in dem Workshop „Smart Kid? Smart Grid“ stellen.

Ein Leben ohne Strom – undenkbar2022-01-13T16:40:43+01:00

„Leben uns leben lassen“ – Ein Aufklärungsprojekt zu Rollenklischees

In den letzten Jahren sind Anfeindungen, Diskriminierung und Hass - insbesondere online - zum Alltag geworden. Häufig sind Unwissenheit, Vorurteile und veraltete Rollenklischees Grundlage für diskriminierende Äußerungen. Historische Ansichten und Normvorstellungen prägen noch zu oft unser Denken. Das müssen wir ändern! Gemeinsam mit dem 7. Jahrgang haben wir mit Rollenklischees aufgeräumt.

„Leben uns leben lassen“ – Ein Aufklärungsprojekt zu Rollenklischees2021-11-23T22:05:51+01:00

„Look, what you did to me“ – Filmvorführung Slalom

Wir alle begegnen sexualisierter Gewalt im Alltag. Zu oft wehren wir uns jedoch nicht dagegen. In Kooperation mit der Frauenrechtsorganisation TERRE DES FEMMES konnten wir - die IG Friedenstaube - den Film „Slalom“ von Charlène Favier im Französischkurz von Frau Humann zeigen.

„Look, what you did to me“ – Filmvorführung Slalom2021-11-08T21:23:37+01:00

Im Austausch zum Thema: Körperliche Behinderungen im Alltag und im Berufsleben

Insbesondere Menschen mit körperlicher Behinderung sind in unserer Gesellschaft sehr stigmatisiert. Wir wollen das ändern! Seit über fünf Jahren organisieren wir - die IG Friedenstaube - das Projekt “Inklusion von Menschen mit körperlicher Behinderung im Alltag und der Arbeitswelt”.

Im Austausch zum Thema: Körperliche Behinderungen im Alltag und im Berufsleben2021-11-08T21:27:28+01:00

IG Friedenstaube ist startsocial-Preisträger!

startsocial ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des ehrenamtlichen sozialen Engagements. Unter dem Motto „Hilfe für Helfer“ werden jährlich 100 viermonatige Beratungsstipendien vergeben. IG Friedenstaube hat eines der Stipendien gewonnen.

IG Friedenstaube ist startsocial-Preisträger!2021-10-25T11:24:58+02:00