Klasse 8.4

Vorsicht Heiß!

Vorsicht heiß!

Das war das Motto unseres Experimentiertages. Am 25.11. traf sich die Klasse am Melanchthon Gymnasium, um mit Gasbrennern zu experimentieren. Als erstes übten wir den richtigen Umgang mit dem Brenner und seinem Zubehör. Kurz vor Ende des ersten Blockes haben wir unseren ersten Versuch gemacht. Wir sollten beobachten was passiert, wenn man ein Reagenzglas voll Wasser mithilfe eines Halters in die Flamme hält.

Im 2. Block haben wir dann ein Versuchsprotokoll geschrieben, auf dem unser Unterricht basiert. Nachdem wir das Protokoll ausgewertet hatten, verteilte Frau Hempelmann Brillen, Zucker und Eiswürfel. Wir sollten den Zucker und die Eiswürfel schmelzen und erneut Protokoll schreiben. Diesmal jedoch sollten wir auch die Veränderung der Stoffe notieren, um danach die chemische Reaktion der Stoffe auszuwerten.

Dann hatten wir ein sehr gefährliches Experiment: Wir sollten testen ob Magnesium sich einschmelzen lässt. Dabei waren die Sicherheitshinweise besonders zu beachten! Wir durften das Magnesium nicht direkt anschauen, da es bleibende Schäden an unseren Augen verursachen kann.

Zum krönenden Abschluss hat Frau Hempelmann versucht Kupfer zu schmelzen. Was uns alle wunderte war, dass das Feuer sich nicht normal verhielt, sondern sich grün färbte.

Letztendlich war es ein sehr spannender Tag!

Joris Wendt 8.4

Vorsicht Heiß!2018-09-13T22:09:29+01:00