Aus den Fachbereichen

//Aus den Fachbereichen

Methodentraining der Klasse 7.4

Das Methodentraining unserer Klasse fand am 08. und 09. Oktober statt. Es wurde durch unsere beiden Klassenlehrer geleitet. Wir haben diese Veranstaltung mit einem gemeinsamen Frühstück begonnen. Jeder hat etwas mitgebracht, dabei waren die russischen Eierkuchen sehr beliebt.  Unsere Klasse hat an einem Lerntypentest  teilgenommen. Wir haben alle Aufgaben auf den MacBooks erledigt. Dabei haben wir gelernt, wie man dem Unterricht besser und konzentrierter folgen kann. Weiterhin ging es darum, wie wir Schüler strukturiert Texte bearbeiten können, um die wichtigsten Informationen heraus zu filtern. 

Wir gehen jetzt ganz anders und bewusster an „das Lernen“ heran.

Isabel Kühn

Klasse 7.4

Methodentraining der Klasse 7.42018-10-18T19:05:50+00:00

Unterstützt Johanna bei der Wahl zur Nachwuchssportlerin des Monats!

Unsere Schülerin Johanna aus dem 12. Jahrgang ist eine der besten deutschen Athletinnen in der Sportart „finswimming“. Im letzten Jahr ist sie deutsche Jugendmeisterin geworden (Beitrag dazu hier).

In diesem Monat ergatterte sie beim Weltcup in Phuket/Thailand den dritten Platz und steht deshalb erneut zur Wahl zur besten Berliner Nachwuchssportlerin des Monats.

Gemeinsam können wir sie als ONG unterstützen und für sie abstimmen – einfach hier klicken! Im Namen von Johanna bedanke ich mich für die zahlreiche Hilfe.

Th.Bauer / FL Sport

Unterstützt Johanna bei der Wahl zur Nachwuchssportlerin des Monats!2018-10-18T09:06:56+00:00

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2018 *Update*

Mit Blick auf die Wettervorhersage war ich durchaus nervös. Denn einige Vorhersagen deuteten auf heftigen Regen hin. Aber die ersten Tropfen fielen erst als der letzte Sprung absolviert und das letzte MacBook zugeklappt war. Also ein Dank an die Wettergöttin oder wer auch immer das beeinflusst hat.

Der größte Dank gilt unseren Q1-Schüler*innen für die tolle Hilfe und Unterstützung beim Messen, Harken, Fegen und Schreiben! Ihr habt das Sportlehrer*innenteam großartig entlastet!

Ein Highlight setzte die Klasse 6.2: alle Schüler*innen kamen mit einem in Leichtathletik-Wettkämpfen typischen Namensschild. Eine schöne Aktion, die die hohe Motivation und den Klassenzusammenhalt zeigte.

Doch nun zu den Hauptdarsteller*innen des Tages – die Sportler*innen der 5. bis 10.Klassen haben auch in diesem Jahr alles gegeben und sind gerannt, gesprungen und haben geworfen oder gestoßen. Bis auf kleinere Blessuren sind alle verletzungsfrei geblieben und konnten so teilweise hervorragende Ergebnisse erzielen.

Die besten Athlet*innen haben wir wie immer in einer Übersicht aufgeführt. Jakob aus der 10.3 konnte seinen Titel verteidigen, darüber hinaus sind zahlreiche neue Namen auf der Liste. Das Team der Sportlehrkräfte beglückwünscht alle Gewinner*innen zu ihren herausragenden Leistungen. Die verdienten „dreikämpfer“-Shirts werden im Rahmen des Schulfestes am 18.10. übergeben.

Unsere besten Sportler*innen im Überblick (hier hatte sich ein Fehler eingeschlichen):

Und zu guter Letzt alle Klassenbesten im Überblick:

Th.Bauer/FL Sport

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2018 *Update*2018-10-07T11:34:52+00:00

Speisen wie bei den Römern

Schon einmal „Hirnlose Gurken“ und „Pullum Frontonianum“ probiert?

Was auf dem ersten Blick vielleicht eigenwillig und fremd klang, erwies sich als spannende und leckere kulinarische Entdeckungsreise in die Küche der alten Römer. In Vorbereitung auf die letzte Lateinstunde in der 10. Klasse hatten die beiden Wahlpflichtkurse bei Frau Leyser und Frau Münzner nach römische Rezepten im Internet recherchiert, in Gruppen sich auf ein Rezept geeinigt, eine Einkaufsliste geschrieben und die Zutaten zur Folgestunde zur Schule mitgebracht.

Innerhalb von vier Stunden wurden die auserlesensten römischen Rezepte ausprobiert und nur leicht an die heutigen Gaumen angepasst. Es wurde geschnitten, gehäckselt, gebraten und gebacken und die neue Küche des Treppenhauses gebührend mit römischen Aromen eingeweiht.

Hungrig stürzten sich alle nach dem Kochen auf selbst gebackenes luftiges Brot, auf würzige Kichererbsen-Pfannkuchen mit Kräuterkäse (Moretum) und auf das verführerisch duftende Pullum Frotonianum (Hühnerbrust mit viel frischen Kräutern und Gewürzen in Olivenöl im Ofen gegart). Es gab als Beilagen knackigen Gemüse-, Gurken-Minz- sowie Melonensalat nach römischem Vorbild und zum Nachtisch süße Globoli (Grießbällchen mit Honig und Mohn) sowie ein römischer Birnenauflauf und ein cremiges Apothermum (Grießbrei mit Rosinen und Granatapfelkernen).

Schnell war das Büfett leer und die Meinungen waren eindeutig: Die Römer wussten, wie man gesund und lecker kochte.

Vielen Dank an alle beteiligten LateinschülerInnen, auch für das fleißige Aufräumen und Abwaschen am Ende.

Gratias vobis agimus!

Valete! Eure Lateinlehrerinnen Frau Leyser und Frau Münzner

 

Speisen wie bei den Römern2018-09-13T22:00:12+00:00