Projekte

/Projekte

Berufsorientierung am ONG

Immer wieder wird man gefragt: „Was willst du einmal werden?“ oder „Hast du schon eine Ahnung, was du nach der Schule machen willst?“

Als Kind antwortet man dann ganz selbstverständlich mit dem Wunsch Astronaut oder Polizist zu werden, da man die Berufe interessant findet. Aber was es heißt solche Berufe dann auch auszuüben ist einem häufig noch nicht klar.

Um uns, den Schülern am ONG, die Wahl eines Berufes und somit den Start ins spätere Leben einfacher zu machen wurde im Schuljahr 2016/2017 ein komplett neues Modul ausprobiert: Die Potenzialanalyse und die Werkstatttage im Ausbildungsbetrieb Niles GmbH.

Im Rahmen zweier Projekttage sowie Eineinhalb Wochen praktischer Arbeit hatten wir die Möglichkeit unsere Stärken und Schwächen zu erproben und kleine Einblicke speziell in handwerkliche Berufe zu erhalten.

Anfang 2017 sind die vier achten Klassen an jeweils zwei Tagen zum Standpunkt der Niles GmbH in Weißensee gefahren um dort verschiedene Test, welche vor allem Konzentration, Genauigkeit und Kommunikationsfähigkeit gefordert haben, abzulegen. Mit Hilfe dieser Daten konnten die Pädagogen des Ausbildungsbetriebes erste Profile über unsere Stärken und Schwächen erstellen. Einen tieferen Einblick in das Berufsleben konnten wir am Ende des Schuljahres erhalten. Durch Projekte konnten wir jeweils drei von folgenden sechs Berufsfeldern ausprobieren: Metall, Holz, Elektro, Verkauf, Küche und Büro. Wir konnten durch Instruktionen der Pädagogen lernen wie man zum Beispiel ein ordentliches Lötgitter anfertigt, wie man Metall richtig bearbeitet, wie man ein ordentliches Anschreiben im Büro aufsetzt, was ein Koch für Aufgaben hat und wie man zum Beispiel richtig im Kundenservice arbeitet.

Dazu kam die freundliche Betreuung von Frau Märker, welche sich Zeit im persönlichem Gespräch für jeden von uns Schülern nahm um über unsere Berufswünsche und Stärken sowie Schwächen zu reden. Zudem wurden unsere Ergebnisse beim Ausprobieren der Berufsfelder bewertet um weiteres […]