Vorbereitung eines wichtigen Schuljahres schon vor dem ersten Schultag

Auch die Physiklehrer haben sich in den Ferien darauf vorbereitet, dass bald wieder alle Schüler in einem Gebäude unterrichtet werden. Sie freuen sich genau wie alle anderen Lehrer sehr auf diese Zeit.

Vorbereitung eines wichtigen Schuljahres schon vor dem ersten Schultag2017-09-29T09:57:29+02:00

Tag der offenen Tür 2017 in der Physik

Am 07.01.2017 fand der Tag der offenen Tür zur Vorstellung des Otto-Nagel-Gymnasiums statt. Wie jedes Jahr war der Ansturm von interessierten Kindern und Eltern enorm. Auch die Physik war wieder sehr gut besucht. Da aufgrund der Baussituation am Otto-Nagel-Gymnasium kein naturwissenschaftlicher Fachraum  zur Verfügung stand, musste der Physikbereich sich in einem „einfachen“ Klassenraum präsentieren. Diese Situation tat der Präsentation und dem Tag jedoch keinen Abbruch und der Raum füllte sich schnell und leerte sich erst weit nach dem Ende des Tages.

Viele Fragen konnte geklärt, Interesse geweckt und spannende Experimente durchgeführt werden. So hatten Lehrerinnen und Lehrer, Schülerinnen und Schüler des Otto-Nagel-Gymnasiums, Eltern und angenehme Lernende viel Spaß und spannende Stunden. Ein Dankeschön an alle, die diesen Tag ermöglicht und unterstützt haben.

Das Fach Physik freut sich auf die neuen Schülerinnen und Schüler!

Text: Herr Hönicke – Fachleiter Physik

Fotos: Herr Deschler

Tag der offenen Tür 2017 in der Physik2017-04-05T09:25:48+02:00

Leistungskurs Physik wählen und variable Zukunftschancen sichern

Mit der Wahl des Leistungskurses Physik sichern sich Schülerinnen und Schüler eine gute Chance auf dem Arbeitsmarkt. Was wir alle im Leistungskurs machen, könnt ihr in einer Schnupperstunde erleben.

Leistungskurs Physik wählen und variable Zukunftschancen sichern2016-12-07T23:26:48+02:00

Tag der offenen Tür 2016 im Physikbereich ein voller Erfolg

Traditionell lud das Otto-Nagel-Gymnasium im Januar zum Tag der offenen Tür ein. Deshalb stellte sich auch der Fachbereich Physik ausführlich vor.
Die Experimente, welche von Schülerinnen und Schülern des Otto-Nagel-Gymnasiums aufgebaut und mit Erklärtexten versehen wurden, kamen wie immer gut an. Ganz nach dem Motto „Lass mich Physik erleben“ führten große wie auch kleine Besucher viele Experimente selbstständig durch und ließen sich die Phänomene gerne erklären.

Der Tag hat wie immer große Freude bereitet und ein Dank geht an alle Helfer, ob Lehrer oder Schüler, welche den Tag ermöglicht haben.

In Vorfreude auf den nächsten Tag der offenen Tür und auf viele spannende Physikstunden dazwischen.

K. Hönicke

(Fachleiter Physik)

 

Tag der offenen Tür 2016 im Physikbereich ein voller Erfolg2018-09-13T22:09:37+02:00

Frisch, motiviert und gut vorbereitet in das neue Schuljahr

Während die Schülerinnen und Schüler die letzten Ferientage genießen, sind die Lehrkräfte in Berlin seit Mittwoch, dem 26.08. schon wieder aktiv in den Schulen und bereiten das neue Schuljahr vor.

Im Fach Physik haben sich die Lehrerinnen und Lehrer mit der neuen Bausituation am Hauptgebäude und die daraus folgenden Einschränkungen vertraut gemacht sowie daraus folgend, den Unterricht für das neue Schuljahr geplant.

Motiviert wird wieder der Unterricht für die Schulklassen durchdacht und vorbereitet. Besonders freuen wir uns auf einen Leistungskurs Physik mit 18 Schülerinnen und Schüler und sehr gut besetzte Grundkurse. Es wird deutlich, dass die Grundlagen in der Sekundarstufe I sehr gut gelegt wurden und die Schülerinnen und Schüler motiviert sind, sich auch in der Abiturlaufbahn mit der Physik intensiv auseinanderzusetzen.

Wir begrüßen auch drei neue Kolleginnen und Kollegen in den Reihen der Physiklehrkräfte.

Als Fachleiter wünschen ich allen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern einen guten Start in das neue Schuljahr und viele tolle naturwissenschaftliche Erfahrungen und Erlebnisse.

Kevin Hönicke (kom. FL Physik)

Frisch, motiviert und gut vorbereitet in das neue Schuljahr2017-04-05T09:34:05+02:00

Sushi, Simpsons, Fukushima und Arafat – und was hat das alles mit Physik zu tun?

Die Klasse 10.1 ist seit einigen Wochen im Physikunterricht einem Mordfall auf der Spur. Die Vergiftung des ehemaligen russischen Geheimagenten Litwinenko, welcher mit Polonium-210 einem radioaktiven Stoff vergiftetet wurde und daran verstarb, beschäftigt die Klasse vor allem unter physikalischen Aspekten. Um diesen Mordfall mit der unsichtbaren Waffe und die Gefahren, welche von Polonium ausgehen, zu verstehen, haben sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10.1 im Physik Unterricht viele Inhalte zur Kernphysik erarbeitet. Darunter zählen beispielsweise die Antworten darauf, was eigentlich Radioaktivität ist, worin sich radioaktive Strahlung unterscheidet, was Polonium-210 so gefährlich macht und wie Radioaktivität beziehungsweise ionisierende Strahlung nachzuweisen ist.

Um zu verstehen, welche Auswirkungen radioaktive Strahlung auf den Menschen haben kann, untersuchte die Klasse vier unterschiedliche Themen. Dazu gehörten:

  • der Reaktorunfall in Fukushima und mögliche Auswirkungen auf unsere Nahrungsmittel in Deutschland
  • die Darstellung in Comics und Filmen – am Beispiel der Simpsons – das radioaktive Strahlung „ansteckend“ sei
  • der Mordfall Jassir Arafat, welcher ebenfalls mit Polonium-210 vergiftet wurde
  • die Auswirkung des immer stärkeren Nutzen von Röntgenstrahlung – als ionisierende Strahlung – auf den Menschen

Zu diesem Themen erarbeiteten die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe von Medienbeiträgen, Informationen aus Internetquellen, unterschiedlichen Texten und Experimenten spannende Präsentationen, mit welchen Sie über die Auswirkungen von radioaktiver beziehungsweise ionisierender Strahlung auf den Menschen informierten. Hierbei entstanden mithilfe der MacBooks viele tolle Präsentationen zur biologischen Wirkung von radioaktiver Strahlung.

Am 17.12.2014 wird die Klasse eine Exkursion in das Gläserne Labor nach Buch durchführen. Dort werden die Schülerinnen und Schüler viele Experimente im Bereich der Kernphysik durchführen können, sodass sie nicht nur den Fall Litwinenko verstehen konnten, sondern auch viel über die Natur der Kernphysik im aktuellen Kontext im Laufe des Halbjahres erlernt und erlebt haben.

Der Spaß und die Begeisterung  die Kernphysik an aktuellen Kontexten und Fragestellung zu […]

Sushi, Simpsons, Fukushima und Arafat – und was hat das alles mit Physik zu tun?2017-04-05T09:41:07+02:00