Von Menschen… und Käfern!

„Ein Meilenstein der modernen Literatur und ein unverändert aktueller Appell an die Menschlichkeit“- ein Zitat von vielen, welches Franz Kafkas „Verwandlung“ beschreibt. Doch nicht nur Verlage, einzelne Autoren oder Kritiker beschäftigen sich mit diesem durchaus abstrakten Werk, auch in unserer Arbeit sollten wir uns mit dem Buch auseinandersetzen.

Nach unterschiedlichsten Aufgaben sollte nun die Letzte eine kreative Umsetzung, der im Buch prägnanten Verwandlung Gregor Samsas sein. Läuft man nun also beispielsweise an einem Donnerstag gegen 10 Uhr durch das Schulgebäude, kann es durchaus vorkommen, den ein oder anderen Schüler der Klasse 9.2 mitten in seinem schauspielerischem Element zu ertappen, so, wie es neulich unserer Essensfrau, Frau Sauer, passiert ist.

Während sich etwa die Hälfte unserer Klasse dem Darstellendem Spiel gewidmet hat, setzte die Andere auf ihre künstlerischen Fähigkeiten. Schon beim Betreten des Raumes liegt der Geruch von Kleber in der Luft und spätestens bei einem kurzen Blick auf die Tische, ist die Ursache zwischen bunten Blättern, Scheren, sowie weiteren Bastelmaterialien gefunden.

In der Stunde vom 28.05. präsentierten wir stolz unsere Ergebnisse. Die einzelnen Vorstellungen führten zu individuellen Interpretationen der Verwandlung und forderten uns jedes Mal erneut heraus, diese aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachten.

Sheryl-Ann Herder, 9.2

Von Menschen… und Käfern! 2018-05-31T11:44:24+00:00

Auf dem Weg zum Traumberuf – Bewerbungstraining mit Bart Simpson

Seit dem neuen Schuljahr beschäftigen sich die neunten Klassen mit Lebensläufen, Anschreiben und Bewerbungsgesprächen im Deutschunterricht.

Auf dem Weg zum Traumberuf – Bewerbungstraining mit Bart Simpson 2017-11-14T15:15:09+00:00

2. ONG Poetry Slam am 6. Februar, in der Aula

Du ärgerst dich immer noch, dass du den ersten Otto-Nagel-Slam verpasst hast? Du hast von allen gehört, wie großartig der war, warst aber selber nicht dabei? Es gibt Chancen, die kommen nie wieder. Anders der Otto-Nagel-Slam – der kommt im Februar zurück! Mit kreativen, lustigen, geistreichen, schwach- oder tiefsinnigen Texten treten deine MitschülerInnen und andere SlammerInnen miteinander auf und gegeneinander an.

Featuren wird dieses Mal die großartige Elisa Jurowiec, die trotz ihrer jungen sechzehn Lenze eine bildgwaltige Poetry-Kanone ist, wie sie die Welt viel zu selten erfährt.

Dann sei 17:15 Uhr am 06. Februar in der Aula am ONG.

Der Eintritt ist frei.

Du hast etwas zu sagen und wartest du nur darauf, ein Mikrofon in den Händen zu halten? Du bist auf der Bühne zu Hause? Du hast ein kleines Heftchen voll mit geistreichen Notizen – und die Welt wartet darauf sie zu hören?

Kurz: Du willst mitmachen?

Dazu musst Du nur um 17:00 Uhr in der Aula des ONG sein und dem Orga-Team sagen, dass Du auf „die Liste“ willst.

Dein Text muss selbst verfasst sein. Dann ist die Bühne für ganze 5 Minuten Dein.

Für Fragen, Anmeldungen, Anregungen oder seelischen Beistand melde Dich einfach bei Herrn Hanke oder Hannes Beyer aus der 10.3.

c.hanke@otto-nagel-gymnasium.de

Ch. Hanke & Hannes Beyer

2. ONG Poetry Slam am 6. Februar, in der Aula 2017-03-02T18:40:55+00:00