In unserem „Enrichment-Schreiblabor Deutsch“ ging es sehr kreativ zu. Wir haben tatsächlich mit Sprache experimentiert und dabei viel gelernt.

Als Abschlussaufgabe sollten wir – wie richtige Laboranten – etwas Eigenes erschaffen und haben uns für den ultimativen ONG-Song entschieden.

Bei unseren MitschülerInnen der 5.1 ist dieser schon einmal richtig gut angekommen.

Unsere ONG-Hymne

Ich sitz‘ schon wieder vor meinen Büchern, doch mein Kopf ist bei ihr,

Mann, wann passiert’s denn nun endlich, ich schick’n Gruß an die Lehrer von ihr.  

Es gibt 194 Schulen und auf jede kann ich geh’n. 

Sechseinhalb tausend Sprachen, ich versuch sie zu versteh’n. 

Jedes Fach voll Abenteuer, so viel, was ich

nicht versteh‘. Nur an das, nur an das ONG will ich geh’n (lalalalalala).

Ich aß in der Pause mein Brot auf dem großen Schulhof, ich war feiern

auf dem Schulfest mit meinen Freunden und dem Rest, ich lag wach in

meinem Bett wegen der Fünf in Chemie, doch Physik war die Rettung, 

da bin ich ein Genie. 

Ich sitz‘ schon wieder vor meinen Büchern, doch mein Kopf ist bei ihr. 

Mann, wann passiert’s denn nun endlich, ich schick‘ Grüße an die Lehrer von ihr.  

Es gibt 194 Schulen und auf jede kann ich geh’n. 

Sechseinhalb tausend Sprachen, ich versuch sie zu versteh’n. 

Jedes Fach voll Abenteuer, so viel, was ich 

nicht versteh‘. Nur an das, nur an das ONG will ich geh’n (lalallalalalal). 

Merle, Nele , Tessa, Valeska  (Klasse 5.1)