Surffahrt 2019

Vom 18.08.19-23.08.19 waren wir, 10 Schüler der 11. Klasse auf einer Kursfahrt der ganz besonderen Art. Gemeinsam mit unserem Lehrer Hr. Regenbrecht ging es ins wunderschöne Feriendorf San Pepelone, welches direkt am Salzhaff an der Ostsee gelegen ist.

Direkt auf der Hinfahrt mit dem Zug gerieten wir schon in ein kleines Abenteuer. Der Umstieg in Wismar gestaltete sich nämlich etwas ungünstig. Hr. Regenbrecht war gerade am Fahrkarten abstempeln als der Zug ohne ihn losfuhr. Also mussten wir die Fahrt ohne ihn bewältigen und sind bei strömendem Regen Dank des Taxi-Service der netten Mitarbeiter in San Pepelone angekommen.
Die Anlage hat den Flair eines hawaiianischen Urlaubsresorts, sodass wir trotz des miesen Wetters gleich in Urlaubsstimmung kamen. Passend dazu bekamen wir den Gruppennamen Hawaii. Gleich am Nachmittag hatten wir auch schon die Gelegenheit uns zum ersten Mal in Übungen ohne Segel auf den Brettern auszuprobieren.
Am nächsten Tag gab es nicht nur einen traumhaften Wetterumschwung, sondern es ging auch mit dem richtigen Surfen in den Surfkursen los. Ausgestattet mit Neoprenanzug, Rigg (Segel) und Board wurden wir je nach Können in verschiedene Gruppen eingeteilt und lernten Basics wie das Anluven, Abfallen und Kurs halten und die Fortgeschrittenen wagten sich sogar schon an Manöver wie die schnelle Wende, Halse oder Helikopterwende heran. Die Nachmittage hatten wir meist zur freien Verfügung. Diese nutzten wir zum Tischtennisspielen, Baden und Quatschen, aber auch zum Surfen. Dadurch hatten wir Gelegenheit selbständig Erfahrung mit Wind, Wellen und verschiedenen Segeln auf dem Wasser zu machen.
Neben dem praktischem Teil lernten wir in der Theoriestunde auch verschiedenste Dinge über das Surfen wie zum Beispiel die Kurse zum Wind, Regeln beim Surfen oder Regeln in der Schifffahrt.
Auf Basis dieses Theoriewissens und ein bisschen pauken, absolvierten wir alle die Theorieprüfung des Surfscheins […]

Surffahrt 20192019-09-11T08:00:14+02:00

Spielesportfest 2019 – der Titelverteidiger landet nur auf dem 3. Platz

So viel vorne weg – die 7.2 konnte den Titel nicht verteidigen, 10 Punkte fehlten am Ende zum erneuten Sieg. Die sportlichste Klasse des Jahres 2018 ist die Klasse 10.2, die damit nach 2016 zum 2.Mal den Gesamtsieg holen konnte. Mit insgesamt 4 (!) ersten Plätzen und nur einem 4.Platz im Streetball hat sich die 10.2 den Titel mit 39 Punkten redlich verdient. Herzlichste Glückwünsche!!!

Auf den Platz zwei folgt die Klasse 6.1 (mit 36 Punkten) sowie auf Platz drei die Klassen 7.1 und 7.2 (mit j 29 Punkte).

Bei herrlichstem Sommerwetter maßen sich die Klassen 5-7 und 8-10 in den vier Sportarten Fußball, Streetball, Zweifelderball/Volleyball sowie Tennis und im anschließenden Staffellauf. Insgesamt wurden die Wettkämpfe weitgehend fair und auf gutem Niveau geführt.

Besonderer Dank gilt auch in diesem Jahr den fleißigen Helfer*innen aus dem Jahrgang Q2, die mit ihrer Einsatzbereitschaft und geradlinigen Turnierführung für einen reibungslosen Ablauf gesorgt haben!

Die Schüler*innen holen den Hattrick

Das Lehrer*innenteam war hoch motiviert, um dem Schüler*innenteam endlich mal wieder eine Niederlage beizufügen. Schnell stand im ersten Satz auch eine 3:0-Führung, die aber genauso schnell auch verschwunden war. Insbesondere dank der starken Aufschläge und Schmetterbälle ging der erste Satz mit 25:12 an die Schüler*innen. Doch die Lehrkräfte fanden in die Spur zurück und konnten den 2.Satz mit 25:19 für sich entscheiden. Damit war das Spiel wieder offen und der dritte Satz musste die Entscheidung herbeiführen. Doch letztlich waren die starken Schüler*innen eine Nummer zu groß für das Lehrer*innenteam – gleichbedeutend mit dem dritten Sieg für Q2 hintereinander. Herzlichen Glückwunsch! Allerdings wird das Ergebnis noch geprüft, da der diesjährige Abijahrgang seinen Termin für den Abiball hinterhältig auf den Tag vor dem Spielesportfest gelegt hat. Das war für die Lehrkräfte wohl eine Hürde zu viel, um erfolgreich sein zu können.

Th.Bauer/FL […]

Spielesportfest 2019 – der Titelverteidiger landet nur auf dem 3. Platz2019-06-19T10:24:08+02:00

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2018 *Update*

Mit Blick auf die Wettervorhersage war ich durchaus nervös. Denn einige Vorhersagen deuteten auf heftigen Regen hin. Aber die ersten Tropfen fielen erst als der letzte Sprung absolviert und das letzte MacBook zugeklappt war. Also ein Dank an die Wettergöttin oder wer auch immer das beeinflusst hat.

Der größte Dank gilt unseren Q1-Schüler*innen für die tolle Hilfe und Unterstützung beim Messen, Harken, Fegen und Schreiben! Ihr habt das Sportlehrer*innenteam großartig entlastet!

Ein Highlight setzte die Klasse 6.2: alle Schüler*innen kamen mit einem in Leichtathletik-Wettkämpfen typischen Namensschild. Eine schöne Aktion, die die hohe Motivation und den Klassenzusammenhalt zeigte.

Doch nun zu den Hauptdarsteller*innen des Tages – die Sportler*innen der 5. bis 10.Klassen haben auch in diesem Jahr alles gegeben und sind gerannt, gesprungen und haben geworfen oder gestoßen. Bis auf kleinere Blessuren sind alle verletzungsfrei geblieben und konnten so teilweise hervorragende Ergebnisse erzielen.

Die besten Athlet*innen haben wir wie immer in einer Übersicht aufgeführt. Jakob aus der 10.3 konnte seinen Titel verteidigen, darüber hinaus sind zahlreiche neue Namen auf der Liste. Das Team der Sportlehrkräfte beglückwünscht alle Gewinner*innen zu ihren herausragenden Leistungen. Die verdienten „dreikämpfer“-Shirts werden im Rahmen des Schulfestes am 18.10. übergeben.

Unsere besten Sportler*innen im Überblick (hier hatte sich ein Fehler eingeschlichen):

Und zu guter Letzt alle Klassenbesten im Überblick:

Th.Bauer/FL Sport

Ergebnisse der Bundesjugendspiele 2018 *Update*2018-10-07T11:34:52+02:00