Der Workshop wurde verschoben auf den 16.12 bis 19.12.

Ein Werkstattprojekt für junge Menschen ab 15 Jahren zu der Musiktheaterproduktion MÄDCHENORCHESTER basierend auf den Erinnerungen der Mitglieder des Frauenorchesters Auschwitz

Anhand des Stücks MÄDCHENORCHESTER von Susanne Chrudina kannst du die Beantwortung dieser Frage selbst erfahren. In vier intensiven Themenworkshops erhältst du einen Einblick in die Arbeit von professionellen Theatermacherinnen und Theatermacher.
Vom Bühnenbild zur Inszenierung, Schauspiel, Musik und Videotechnik – in alle Bereiche kann hinein geschnuppert werden. So kannst du nach deinen eigenen Präferenzen Schwerpunkte legen und gestaltest gemeinsam mit den Workshopleiterinnen und -leiter und Teilnehmenden deine eigene, kleine Inszenierung und stehst auf der Bühne.

Zur Auswahl stehen folgende Workshops:

Wie spreche und wie bewege ich mich auf der Bühne? Wie entwickele ich ein Konzept für eine Inszenierung? Welche Grundregeln gilt es auf der Bühne zu beachten. Wie bin ich “präsent” auf der Bühne und was heißt das überhaupt?

Der Raum als Mitspieler: Wie entwirft man ein Bühnenbild für ein Theaterstück? Wie kommt der Text in den Raum, zum Raum? Verwandlungen auf einer Theaterbühne: Aus einem Wald in eine kleine Kammer in einen großen Saal über eine Strassenkreuzung in den Schulhof, wie geht das?

Musik ist kein Stil, sondern Ausdruck. Nicht immer steht die Melodie im Vordergrund. Entdeckt, wie Klänge ein konstruktiver Weg sein können, um auszudrücken, wer Du bist und was Du fühlst. Entdeckt, wie emotionale Zustände in Klang zu übertragen.

Die Videogruppe konzipiert und produziert kurze Videoarbeiten, die sich mit den Themenschwerpunkten des Theaterstücks MÄDCHENORCHESTER auseinandersetzen. Dabei lernt ihr diverse filmische Gestaltungsmittel kennen und probiert aus, wie man sie kritisch und kreativ in eigenen Videos benutzen kann. Es entstehen visuelle Collagen die dokumentarische, biografische Elemente der Theaterinszenierung und Performance kombinieren und variieren.

Weitere Informationen:

Susanne Chrudina, Lena Noske (Text, Regie, Schauspiel)
Daniela Lunelli aka Munsha (Musik)
Stefan Oppenländer (Ausstattung)
Branka Pavlović (Video)
Chris Wohlrab (Produktionsleitung, Projektkoordination)
Ulrich Kochinke (Graphik/Layout)
Matthias Weißschuh (Pädagogische Begleitung)

16. – 19. Dezember: Werkstatt
08. Januar, Tag  der offenen Tür: Präsentation

Bei Interesse schreibe uns bitte eine Mail an: m.weisschuh@otto-nagel-gymnasium.de

Die Teilnahme ist kostenlos.

Rezension des ONGs: https://ong.berlin/maedchenorchester-musiktheater-nach-erinnerungen-der-ueberlebenden-eine-rezension

http://www.spree-agenten.de/maedchenorchester

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Vimeo Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren
Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt Vimeo Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzerklärung.
Akzeptieren

Ein Projekt der spreeagenten in Kooperation mit dem Otto-Nagel-Gymnasium Berlin- Biesdorf.

Gefördert aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.