Anerkennung für die IG Friedenstaube

/, Sieger am ONG, SoRSmC/Anerkennung für die IG Friedenstaube

Anerkennung für die IG Friedenstaube

Am Samstag, den 19.11.2016, wurde der Mete-Eksi-Preis 2016 im Rathaus Charlottenburg vergeben.

Vor 25 Jahren wurde der Jugendliche türkischer Abstammung, Mete Eksi, in einem Streit unter Jugendlichen von einem Baseballschläger getroffen und starb wenig später.

Mete Eksi war Zeit seines Lebens um Verständigung bemüht und gab Kindern Nachhilfe in Deutsch. Dieses Bemühen um ein friedliches Zusammenleben lebt in dem Preis weiter, bei dem Schulen und Vereine für integrative Projekte zur Verständigung ausgezeichnet werden.

Die IG Friedenstaube wurde aus 12 Bewerbern für ihre Arbeit mit der Anerkennungsurkunde des Mete-Eksi-Fonds ausgezeichnet. Dabei stand die zusammenführende Arbeit der einzelnen Projekte wie work-4-peace, SoR-SmC, Stolperstein im Vordergrund. Das Projekt „Sport verbindet“ wurde explizit vorgestellt, da sich die IG Friedenstaube vorrangig mit diesem Projekt beworben hat.

Den 1. Preis gewann die Theater-AG der Scharmützelsee-Grundschule für ihr Projekt „Verkehrte Flucht“, das die Erfahrungen von zwei geflüchteten Kindern verarbeitete. Außerdem gewann auch das Projekt Yaylas Wiese e.V. den 1. Preis für ihren Einsatz um die Sprachbildung von Kindern mit Migrationshintergrund für geflüchtete Familien.

Herzlichen Glückwunsch an die IG Friedenstaube für die Anerkennung und viel Kraft und Erfolg auf dem weiteren Weg.

Th.Bauer

2018-09-10T21:50:19+00:00