„Schublade auf – Am Anfang war das Vorurteil“

/, Eltern für Eltern, Jahrgang 8, SoRSmC/„Schublade auf – Am Anfang war das Vorurteil“

„Schublade auf – Am Anfang war das Vorurteil“

Am Dienstag fanden am ONG Workshops für Schüler/innen der 8. Klasse im Rahmen von „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ statt. Das Oberthema war: Vorurteile.

Unter dem Motto: „Schublade auf – Am Anfang war das Vorurteil“ moderierten drei Referentinnen des Archivs der Jugendkulturen den 4-stündigen Workshop für jeweils ca. 20 Schüler/innen.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde stiegen die verschiedenen Gruppen ganz unterschiedlich in den Tag ein. Ein breit gefächerter Themenkanon bot Möglichkeiten zum Austausch über Privilegien, Vorurteile, Klischees, Stereotypen, Alltagsrassismus, Sexismus, Homosexualität und diverse Religionen.
Nach anfänglicher Zurückhaltung entwickelten sich im Laufe der 4 Stunden sehr rege Diskussionen, die die unterschiedlichsten, für das Alter der Schüler/innen doch schon sehr differenzierten Meinungen hervorbrachte.

Am Ende gab es von allen Schülern durchweg positives Feedback und es ließ sich erahnen, dass der Workshop einen guten Anstoß zum Nachdenken gegeben hat.

Wir bedanken uns bei den Referentinnen und dem Archiv der Jugendkulturen, sowie ganz besonders bei der Elternspende des ONGs für die finanzielle Unterstützung.

Florian Maiwald

 

2018-09-13T22:09:43+00:00