Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9.2 und 9.3 näherten sich im Rahmen des Deutschunterrichts dem Dichter Friedrich Schiller auf kreative Weise. Sie bearbeiteten Szenen aus „Kabale und Liebe“, indem sie die Texte behutsam modernisierten, und führten diese entweder live im Klassenraum auf oder verfilmten sie. Auf diese Weise wurde ein mehr als 200 Jahre alter Text entstaubt und ganz lebendig.

Die Ergebnisse zeigen auch, mit wie viel Engagement und Spaß die Schüler bei der Sache waren.

Annegret Welz