Ton, Film, Kamera die 1.

///Ton, Film, Kamera die 1.

Ton, Film, Kamera die 1.

„Ein Film in zwei Tagen – geht das?“ Wir, das Team Redaktion, haben uns mit der Unterstützung von Profis des Helliwood-Medienkompetenzzentrums der Herausforderung gestellt.

Von der Idee bis zum Schnitt, vom Storyboard bis zur Kameraführung und das alles in kürzester Zeit.
Doch so ein großes Vorhaben funktioniert natürlich nicht ohne das entsprechende Grundwissen. So lernten wir als erstes die Grundlagen der Kameraführung, Beleuchtung und des Schnitts. Mit diesem Wissen, unseren Kameras und voller Ideen zogen wir los, um unsere Projekte zum Thema „Keine Ahnung“ zu verwirklichen.
Das alles war natürlich nicht so leicht wie gedacht, doch in der allergrößten Not konnten wir auf die Hilfe des Regisseurs Marco Theophil bauen, der immer einen Lösungsvorschlag hatte.

Nach dem Filmen kam aber das Schneiden, leider nicht jedermanns Sache. Doch auch hier machte sich das Wissen zu den diversen Schneidetechniken bezahlt. Wir nahmen die Szenen, spielten mit den Kameraperspektiven, probierten aus, löschten wieder … – und ob die Ergebnisse etwas geworden sind? Seht selbst!

Julius Roth

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept
2018-09-13T22:09:58+01:00