Am 25.04.2018 hatten acht Schülerinnen des Otto-Nagel-Gymnasiums die Möglichkeit den Girls‘ Day im Bundeskanzleramt zu verbringen.

Der Girls‘ Day ist ein Mädchen-Zukunftstag, welcher dazu dient Mädchen für Technik zu begeistern. Dazu können Mädchen aus ganz Deutschland an diesem Tag in Unternehemen und Berufe hineinschnuppern, die sonst eher für Männer typisch sind.

Auch die Bundeskanzlerin unterstützt diesen Tag, weshalb sie jedes Jahr 22 Schülerinnen zu sich ins Kanzleramt einlädt, welche dort einen sogennaten Technik-Parcour absolvieren können. So dieses Jahr auch Schülerinnen des ONG.

„Bereits einen Tag vor dem eigentlichen Girls‘ Day konnten wir, die acht Schülerinnen der 9. Klasse, in das Kanzleramt. Dort haben wir verschiedenste Unternehemen kennengelernt, welche technisch spezialisiert sind. So bekamen wir Eindrücke, wie vielfältig MINT-Berufe (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) sind. Ob beim Pogrammieren des humanoiden Roboter Nanos, beim Konstruieren einer portablen Wetterstation oder dem Kennenlernen einer Erste Hilfe App.

Das Highlight des Tages war allerdings der Besuch der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Nach einem Pressefoto hatte wir unseren großen Auftritt: Wir sollten der Kanzelerin, die Projekte, die wir an den Ständen des Technik-Parcours kennengelernt haben, vorstellen.“

Der Tag war für uns alle sehr interressant, denn wir haben viel über Berufe in der Technik-Branche gelernt. Dies wird uns sicher auch bei der Wahl eines späteren Jobs helfen. Außerdem war die Begegnung mit der Bundeskanzlerin eine einzigartige, wunderbare Erfahrung.

Video zum Thema

Johanna Hildebrandt

Fotos: Bundesregierung, Kugler