Nachdem zur Eröffnungsveranstaltung unseres Festjahres „110 Jahre Schule – 30 Jahre ONG“ eine ganze Schulklasse mit dem „Leidenschaftlich für unsere Gesellschaft. Otto-Nagel-Preis“ ausgezeichnet wurde, geht der Engagementpreis in die zweite Runde. Wir wollen zum Ende unseres Festjahres eine weitere Preisverleihung vornehmen. Anders als letztes Jahr, werden in diesem Jahr Preise in zwei Kategorien verliehen. Ausgezeichnet werden Personen, die sich zum Thema Nachhaltigkeit einsetzen oder die sich sozial engagieren.

Mit dem Preis wollen wir Personen, die sich für unsere Gesellschaft engagieren, als Vorbilder eine Bühne geben, um andere für die verschiedenen Wege des gesellschaftlichen Engagements zu begeistern. Engagement ist für unsere Gesellschaft äußerst bedeutend, daher zeichnen wir Personen aus, die durch ihr freiwilliges und soziales Engagement einen positiven Effekt für Dritte und für das Gemeinwohl geschaffen haben.

Das vorbildliche Engagement der gewinnenden Person wird mit einer öffentliche Ehrung sowie einem 50 €-Gutschein auf der Festveranstaltung der Kulturwoche vom 23.5 – 25.5.2022 geehrt.

Fällt euch jemand ein, der sich engagiert und dafür mit dem Otto-Nagel-Preis ausgezeichnet werden sollte? Dann schreibt den Bundesfreiwilligen eine E-Mail und erklärt in 80-200 Wörtern, wie sich die Person engagiert und warum ausgerechnet sie ausgezeichnet werden sollte. Einsendeschluss ist der 18. Mai 2022.

Ihr denkt, dass euer eigenes Engagement in der Gesellschaft zu wenig Anerkennung findet und das Ganze einem größeren Publikum präsent gemacht werden sollte? Dann sprecht sehr gerne uns Bundesfreiwilligen an.

Eure Bundesfreiwilligen

Der Otto-Nagel-Preis dient als Auszeichnung für Engagement besonders im sozialen Bereich von Menschen im Umfeld des Otto-Nagel-Gymnasiums.

Die Wertschätzung der Schulgemeinschaft soll deutlich gemacht werden.  Die Vorbildfunktion der Preisträgerinnen und Preisträger wird durch die Verleihung des Preises hervorgehoben. Deren soziales Engagement soll allen Schülerinnen und Schülern nahegebracht werden.

Die Preisträger werden durch ein Komitee ausgewählt. Dieses Gremium besteht aus fünf Personengruppen des Schullebens, den Schülern, den Lehrern, den Eltern, den Bundesfreiwilligen und der Schulleitung. Jede dieser Personengruppen hat ein Stimmrecht und bei der Auswahl der Preisträger wird einstimmig entschieden. Die Bundesfreiwilligen organisieren die Sitzungen und die Annahme der Nominierungen.