Das Otto-Nagel-Gymnasium als Laptopschule im Fokus der Medien

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka hat am heutigen Tag in Berlin die „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ vorgestellt – ein ambitioniertes Programm, mit dem in den nächsten fünf Jahren 5 Milliarden Euro für die Ausstattung der Schulen in Deutschland mit Breitbandanbindung, W-LAN und Geräten bereitgestellt werden sollen.

https://www.bmbf.de/de/sprung-nach-vorn-in-der-digitalen-bildung-3430.html

Damit wurden wir am 12. Oktober 2016 zum begehrten Gesprächspartner der Medien als ein Vorreiter der digitalen Bildung.

So waren heute Reporter von N24, der Süddeutschen Zeitung und dem Deutschlandfunk im Haus, um sich ein eigenes Bild über das digitale Lernen an unserer Schule zu verschaffen. Sie besuchten die beiden 6. Klassen im Erdkunde- und Englischunterricht. Anschließend wurden Schülerinnen und Schüler sowie die Schulleitung zum Einsatz der Laptops und zum Medienkonzept des ONG interviewt.

Über die Berichterstattung werden wir hier nach Veröffentlichung berichten.

Bereits heute war im Tagesspiegel zu lesen:
http://www.tagesspiegel.de/politik/digitales-lernen-in-berlin-auf-dem-weg-zur-schulcloud/14674014.html

Auch in den Abendnachrichten in SAT1 wird das Thema aufgegriffen. Leider ist der Beitrag nicht mehr verfügbar.
http://www.sat1.de/news/video/abendnachrichten-12-10-2016-clip

Im Deutschlandfunk lief der folgende Beitrag:
http://www.deutschlandfunk.de/digitale-schule-einmal-einen-computer-kaufen-reicht-nicht.680.de.html?dram:article_id=368673

Die Süddeutsche Zeitung:
http://www.sueddeutsche.de/bildung/digitalisierung-an-schulen-erklaer-das-mal-dem-lehrer-1.3207479

Good Impact – Plattform für gutes Leben und gesellschaftlichen Wandel:
http://goodimpact.org/magazin/hier-lernen-die-lehrer-von-den-schülern