Beitrag vom 25. Februar 2018

Während der letzten Monate stand auch die Arbeit der Schülervertretung nicht still. Durch die Hilfe von Schülerinnen und Schülern aus der Schülerversammlung (SV) und aus dem Schülerrat konnten wir weitere Themen hier am ONG durchsetzen.

Wie ihr mit Sicherheit mitbekommen habt, sind die Themen der Handyregelung und des ONG Europatags stark in Diskussion.

Wir als Schülersprecher haben für die Handyregelung einen Vorschlag vorgelegt, durch welchen wir Schülerinnen und Schüler wenigstens einige Minuten am Tag auf unsere Handys schauen dürfen. Derzeit kämpfen wir dafür, die Eltern sowie die Lehrerinnen und Lehrer für diesen Vorschlag zu gewinnen.

Ähnlich sieht es bei unserem Vorschlag eines Europatages am ONG aus. Hinter diesem Europatag steckt die Idee, auch mal etwas über die anderen Nationen auf dem europäischen Kontinent zu erfahren, denn wir leben zwar alle in der Europäischen Union, kennen aber nur Deutschland so richtig gut. Die Eltern sowie die Lehrerinnen und Lehrer begrüßen diesen Vorschlag. Jetzt muss bloß noch ein geeigenter Termin für den Europatag gefunden werden.

Des Weiteren haben wir beide in den letzten Wochen eine komplett neue Schul- und Hausordnung für das ONG erarbeitet, durch die unter anderem die langen Pausenzeiten bei verkürztem Unterricht gekürzt werden. Außerdem soll die Hofpause bei regulärem Unterricht um fünf Minuten gekürzt werden, sodass wir dann nicht mehr um 13.05 Uhr oder um 15.05 Uhr Schulschluss haben, sondern um 13.00 Uhr bzw. 15.00 Uhr. Diese neue Schul- und Hausordnung erneuert auch die Absätze der bisherigen Hausordnung und sorgt generell für ein besseres Verständnis der Regelungen und für eine gute Lesbarkeit. Jetzt muss die von uns erabeitete Schul- und Hausordnung noch durch die Schulkonferenz beschlossen werden und tritt dann hoffentlich in den nächsten Monaten in Kraft.

Bezüglich der Schulkollektion gibt es auch schon einige Neuigkeiten: Ab Anfang April werden wir unsere Vorschläge für die neue ONG Schulkollektion veröffentlichen und ihr könnt dann über diese abstimmen.

Vor etwa einem Monat haben wir außerdem eine Schülerpartnerschaft mit dem Tagore-Gymnasium und dem Siemens-Gymnasium gegründet. Gemeinsam nennen wir uns OSTberlin (O für Otto-Nagel-Gymnasium – S für Siemens-Gymnasium – T für Tagore-Gymnasium). Um diese Kooperation langsam ins Rollen zu bringen, startet bald ein gemeinsamer Fotowettbewerb unserer drei Schulen zu dem Thema „verwurzelt“. Dazu aber demnächst mehr.

Auch die Schüler-vs-Lehrer-Battles haben wir noch im Blick. Hierfür wird der Schülerrat am Donnerstag (1. März 2018) einen umfangreichen Plan erstellen. Diesen veröffentlichen wir selbstverständlich auch noch rechtzeitig.

Einen Antrag legen wir der Schulkonferenz in zwei Wochen auch zum Thema der Toilettensituation vor. Damit fordern wir die Schulleitung auf, alle erdenklichen Maßnahmen einzufädeln, weil die heutigen Zustände auf den Toiletten keineswegs okay sind und echt nicht zum ONG passen.

Auch bei den bisher noch nicht erfüllten Wahlversprechen (ONG Cloud und Verlängerung der Fußgängerampelphase an der B1/B5) bleiben wir am Ball und kämpfen weiterhin für uns Schülerinnen und Schüler. Somit sollten wir jetzt im 2. Halbjahr auch diese beiden Themen durchsetzen können.

Im Nachhinein möchten wir uns noch einmal bedanken für alle Helferinnen und Helfer des Weihnachtstages am ONG am 20. Dezemeber letzten Jahres. Wir Schülersprecher haben diesbezüglich mit der Schulleitung vereinbart, dass auch im nächsten Schuljahr ein Weihnachtstag durchgeführt wird, da dieser für alle Beteiligten ein sehr schöner und besinnlicher Tag war.

Um zu realisieren, dass die Schülersprecherinnen oder Schülersprecher des nächsten Schuljahres unsere Organisationserrungenschaften (Schülerrat, Zusammenarbeit mit den Stellvertretern usw.) fortführen, erabeiten wir derzeit ein umfangreiches Dokument, das wir auf der nächsten Schülerversammlung (SV) am 27. April 2018 präsentieren werden.

Allen Schülerinnen und Schülern des 10. Jahrgangs viel Erfolg bei den MSA-Prüfungen! Den Abiturientinnen und den Abiturenten des 12. Jahrgangs wünschen wir ebenfalls ein erfolgreiches Bestehen der Prüfungen!

Für alle, die unseren 1. Bericht noch nicht gelesen haben, hier findet ihr ihn:
1. Bericht der Schülervertretung

Eure Schülersprecher
Felix Degenhardt und Tim Niclas Demisch