Das Motiv der Pastellkreide Friedrichsgracht II aus dem Jahre 1966, welches wir als Schule im Mai erwarben, wurde von Otto Nagel bereits im Jahr 1941 aufgegriffen. Diese Arbeit ist im Besitz des Ephraim-Palais. Im Palais erfuhren wir, dass Nagel das selbe Motiv auch schon ein Jahr zuvor aufgegriffen hatte.

Die Friedrichsgracht gehörte zu den beliebtesten Motiven des Berliner Künstlers. Während des II. Weltkrieges hatte er es sich zur Aufgabe gemacht, sein Berlin festzuhalten.

Andreas Teltow, Sammlungsleiter des Ephraim-Palais, erzählte heute, am 22. August 19, interessierten Schülerinnen und Schülern des Zusatzkurses Kunst, dass Nagel insbesondere in seinen letzten Lebensjahren eine Vielzahl seiner Arbeiten von Alt-Berlin kopierte.

Wir danken Herrn Teltow für die fundierten und einmaligen Einblicke, die er uns sowohl in das Werk von Nagel als auch von Zille  bot.

Wolfram